Werkstatt für Menschen mit behinderung
Menü

Rehabilitation & Wohnen

QUALIFIZIERUNG.
BILDUNG.
TEILHABE.

Wohnen

Die Wohnstätte der REHA-Betriebe Erftland gGmbH bietet MitarbeiterInnen der Werkstatt der REHA-Betriebe Erftland gGmbH ein Zuhause, die einen besonderen Betreuungs- und Grundpflegebedarf haben.

Im Wohnheim Unser Wohnheim

In erster Linie bietet die Wohnstätte ihren BewohnerInnen nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern ist für ihre BewohnerInnen ein Zuhause, in dem sie sich zurückziehen können.

Die Wohnstätte ist ein barrierefreier Ort, in dem Schutz, Geborgenheit, Freude, Geselligkeit, Freund- und Partnerschaft erfahren wird. Dazu gehört auch, dass die BewohnerInnen ihr Zuhause mitgestalten und Aufgaben und Verantwortung im Rahmen ihrer Möglichkeit übernehmen.

Durch die Chance nach individuellen Wünschen und Möglichkeiten zu leben, wird Achtung und Respekt vor jedem Einzelnen spürbar.

Viele Bewohner arbeiten tagsüber in der Werkstatt der REHA-Betriebe Erftland. Unsere 24-stündige Betreuung wird durch Früh-, Tag-, Spät- und Nachtdienste gewährleistet.

Wir bieten dabei Unterstützung und gezielte Förderung im hauswirtschaftlichen Bereich, in der Basisversorgung, in der Freizeitgestaltung, in der Gesundheitsfürsorge, in der Gestaltung von sozialen Beziehungen und wir begleiten die BewohnerInnen im Umgang mit sich selbst und in Krisensituationen.

Die Wohnstätte besteht seit 1987 zunächst mit einer Wohngruppe von neun erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung. 1992 wurde der Anbau fertiggestellt, sodass seitdem 41 erwachsene Menschen  in fünf Wohngruppen in der Einrichtung leben.

Der Ortsteil Bergheim Niederaußem hat ca. 6000 EinwohnerInnen. Die Wohnstätte befindet sich in einem Wohngebiet im Zentrum des Ortsteils. In der Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung (Vereine mit diversen Veranstaltungsangeboten, Restaurants, Kneipen usw.). Ebenso sind Arztpraxen von Allgemein- und Fachärzten gut zu erreichen.

Alle Mitarbeiter die besondere Betreuung brauchen,
können in der Werkstatt wohnen.
Man hat dort seine Ruhe.
Man kann sich dort zurückziehen.

Im Wohnheim Unser Wohnheim

Man findet dort Schutz und Geborgenheit.
Man lernt dort Aufgaben zu erledigen.
Man lernt Verantwortung zu übernehmen.
Man findet dort Freunde und Partnerschaften.
Man kann sein Zuhause mitgestalten.
Man wird den ganzen Tag betreut.

Viele Bewohner arbeiten tagsüber in die Werkstatt.
Auch Rentner werden dort den ganzen Tag betreut.

Die Wohnstätte gibt es seit 1987.
Am Anfang lebten dort neun Menschen mit Behinderung.
Ein paar Jahre später vergrößerte sich die Wohnstätte.
Danach lebten dort 41 Menschen mit Behinderung.

Es gibt eine Wohnstätte in Bergheim Niederaußem.
Bergheim Niederaußem hat ca. 6000 Einwohner.
Die Wohnstätte ist im Zentrum des Ortsteils.
Dort gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten.
Dort kann man viel in seiner Freizeit machen.
Es gibt Vereine, Restaurants und Kneipen.
Es gibt dort auch Ärzte.